Die Polnische Historische Mission
am MPI für Geschichte



Home

Aufgaben

Chronik

Arbeitsprogramm 2007

Polnische Gäste und Stipendiaten des MPIG und der PHM 2001-2007

Forschungsprojekt "Kirchenreform in Mittel- und Osteuropa um die Wende des 14./15. Jh."

Die Reihe "Prussia Sacra"

Wichtige in Polen herausgegebene historische und archäologische Zeitschriften

Historische Institute, Archive, Bibliotheken, Museen sowie historische Vereine und Gesellschaften in Polen

Ausgewählte polnische Internetseiten und historische Portale



Impressum


Chronik der PHM

1. August 2001 Beginn der Tätigkeit der Polnischen Historischen Mission.

5. November 2001 Tag der offenen Tür im Max-Planck-Institut für Geschichte; Vorstellung der Polnischen Historischen Mission durch Dr. Leszek Zygner.

7. November 2001 Besuch von Dr. Jan Rydel, dem Leiter der Kultur-, Wissenschafts- und Informationsabteilung der Botschaft der Republik Polen in Berlin.

21. Februar 2002 Eröffnung der PHM.
Foto zur 
Eroeffnung der PHM

8. April 2002 Vortrag von Dr. Krzysztof Ruchniewicz (Universität Wrocław/Breslau) über "Verständigung und Versöhnung zwischen Polen und Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg – am Beispiel der Reisen deutscher Politiker nach Polen".

18.-19. Juni 2002 Internationales Kolloquium junger Mediävisten über das Thema: "Standorte und künftige Entwicklungen der europäischen Mediävistik. Perspektiven der jungen Generation", daran nahmen Doktoranden und Doktorandinnen aus Deutschland, Frankreich, Groß Britannien, Polen und Russland teil. Mitveranstalter der Konferenz war Dr. Leszek Zygner, Leiter der Polnischen Historischen Mission. Die polnischen Doktoranden waren Rafał Simiński (Universität Szczecin/Stettin), Sebastian Chojnacki (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń/Thorn) und Przemysław Kulesza (Universität Wrocław/Breslau).

12. November 2002 Vortrag von Prof. Edward Potkowski (Universität Warszawa/Warschau) über "Schrift- und Buchkultur Polens im Spätmittelalter".

25. November 2002 Vortrag von Prof. Magdalena Niedzielska (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń/Thorn) ¨ber "Konservative Idee – politische Reaktion – Liberalismus. Regierende und Opposition in der Hohenzollernmonarchie nach der Märzrevolution. Die Provinz Preußen als Beispiel".

1. Dezember 2002 Besuch von Witold Krzesiński, den Konsul der Republik Polen in Hamburg.

13. Januar 2003 Jour fixe von Dr. Leszek Zygner (Leiter der PHM) zum Thema: "Kirchenreform in Mittel- und Osteuropa um die Wende des 14./15. Jahrhunderts. Die Synodalstatuten der Gnesener Kirchenprovinz als Beispiel".

6.-8. Februar 2003 Internationales Kolloquium über das Thema: "Die 'neuen Leibeigenschaften' in Mittel- und Nordeuropa (13.-16. Jahrhundert)", daran nahmen Historiker aus Deutschland, Frankreich, Groß Britannien und Polen teil. Die polnischen Teilnehmer waren Prof. Marian Dygo (Universität Warszawa/Warschau) und Dr. Krzysztof Kowalewski (Universität Warszawa/Warschau).

11.-12. April 2003 Internationales Kolloquium über das Thema: "Die Deutung der mittelalterlichen Gesellschaft in der Moderne (19.-21. Jahrhundert)", veranstaltet vom British Centre for Historical Research in Germany, vom Max-Planck-Institut für Geschichte, von der Mission Historique Française en Allemagne und von der Polska Misja Historyczna. Die polnischen Teilnehmer waren Prof. Dr. Stefan Kwiatkowski (Universität Szczecin/Stettin) und Prof. Dr. Wojciech Iwańczak (Kielce).

20. Mai 2003 Vortrag von Prof. Dr. Wojciech Fałkowski (Universität Warszawa/Warschau) über "Les aspirations impériales des derniers Carolingiens".

20.-21. Juni 2003 Internationales Kolloquium über das Thema: "Bilder gedeuteter Geschichte. Das Mittelalter in der Kunst und Architektur der Moderne", veranstaltet vom Max-Planck-Institut für Geschichte, vom Lehrstuhl für Literatur und Kultur Mitteleuropas der Universität Miscolc (Ungarn) und von der Polnischen Historischen Mission. Aus Polen: Prof. Dr. Jan Witold Harasimowicz (Universität Wrocław/Breslau) und Dr. Michał Wozniak (Nikolaus-Kopernikus-Universität Toruń/Thorn).

8. September 2003 Kolloquium anlässlich des 25jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Toruń und Göttingen, veranstaltet unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Stadt Toruń.
Foto zum  
Kolloquium 8-9-03

14. Oktober 2003 Vortrag von Dr. Stanisław Roszak (Universität Thorn) über "Zwischen Folklore und offizieller Kultur. Die Bedeutung der handschriftlichen Bücher silva rerum in der Kultur der Adelsrepublik Polen im 17. und 18. Jahrhundert".

23. Oktober 2003 Vortrag von Dr. hab. Jan Rydel (Universität Krakau – Leiter der Abteilung Kultur, Wissenschaft und Information der Botschaft der Republik Polen – Berlin) über "Die polnische Besatzung im Emsland. Ein vergessenes Kapitel der deutsch-polnischen Beziehungen 1945-1948".

4. November 2003 Besuch von Prof. Dr. Jan Kopcewicz, Rektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität in Thorn und Prof. Dr. Andrzej Radzimiński, Prorektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität.

6. November 2003 Vortrag von Dr. Marek Słoń (Polnische Akademie der Wissenschaften in Warschau), veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte der Georg-August-Universität in Göttingen über "Der Streit um das mittelalterliche Spital. Ein historiographisches Zwischenfeld an der Jahrtausendwende".

10. November 2003 Vortrag von Prof. Dr. Tomasz Jasiński (Universität Poznań/Posen) über "Die deutsche Geschichtsschreibung des 10. Jahrhunderts und die Anfänge der polnischen Annalistik".

11. November 2003 Kolloquium: "Niedersachsen – Niederschlesien. Der Weg beider in die Geschichte".

1. Dezember 2003 Vortrag von Prof. Dr. Jacek Banaszkiewicz (Universität Warszawa/Warschau) über "Widukinds sächsische Stammessage: Saxo, Thuring und Landkaufszene (Res gestae Saxonicae, I, 5)".

5. Februar 2004 Vortrag von Dr. Piotr Oliński (Universität Thorn/Toruń), veranstaltet in Zusammenarbeit mit den Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte der Georg-August-Universität in Göttingen über "Bruderschaften und religiöse Gruppen in den preußischen Hansestädten".

9. März 2004 Vortrag von Dr. Mikołaj Szołtysek (Breslau/ Wrocław) über "On the Margins of Northwest Europe ? Household, Family and Property in an Upper Silesian Parish (18th Century).

29. April 2004 Vortrag von Prof. Dr. Marian Dygo (Universität Warschau/Warszawa) über "Strukturen und Konjunkturen der Wirtschaft in Ostmitteleuropa (14.-16. Jh.)".

26. Mai 2004 Vortrag von Prof. Dr. Mieczysław Wojciechowski (Universität Thorn/Toruń) über "Provinzen West- und Ostpreußen 1914-1919. Militär-, Wirtschafts-, Sozial- und Nationalgeschichte".

3. Juni 2004 Vortrag von Dr. Grzegorz Myśliwski (Universität Warschau/Warszawa), veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte der Georg-August-Universität in Göttingen über "Breslau und die oberdeutschen Städte - wirtschaftliche Beziehungen (ca. 1270-1450)".

8. Juni 2004 Vortrag von Prof. Dr. Adam Galos (Universität Breslau/ Wrocław) über "Geschichte und die Politik. Die Jahrestage".

30. Juni 2004 Vortrag von Prof. Dr. Maciej Janowski (Polnische Akademie der Wissenschaften in Warschau) über "Drei Historiker aus Ostmitteleuropa: Michał Bobrzyński, Josef Pekař, Gyula Szekfu".

25. August 2004 Abschied von Prof. Otto Gerhard Oexle in der PHM
Foto zum
Abschied von Prof. Oexle

30. September 2004 Vortrag von Prof. Dr. Zygmunt Szultka (Polnische Akademie der Wissenschaften): "Die ethnischen und sprachlichen Wandlungen in Pommern (6.-20.Jh.)"

14.-16. Oktober 2004 Internationales Kolloquium, veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Germania Sacra mit dem Thema "Partikularsynoden im Spätmittelalter. Deutschland, Polen und Tschechien im Vergleich".

19. Oktober 2004 Vortrag von Prof. Dr. Cezary Król (Wissenschaftliches Zentrum der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Berlin): "Der Warschauer Aufstand 1944" und der Film "Kanal" – das Meisterwerk von Andrzej Wajda
Foto zum
Vortrag von Prof. Krol

11. November 2004 Vortrag von Prof. Dr. Krzysztof Mikulski (Universität Thorn/Toruń): "Vorwerk und die Wandlungen der wirtschaftlichen Konjunktur in den polnischen Ländern im 14. - 17. Jh."

23. Februar 2005 Vortrag von Prof. Dr. Jan Harasimowicz (Universität Breslau/Wrocław), veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Göttingen über "Die Rolle der Kunst in den konfessionellen Auseinandersetzungen der Reformationszeit in Schlesien"

17. Mai 2005 Vortrag von Prof. Dr. Antoni Cetnarowicz (Universität Krakau/Kraków) über "Der polnische Beitrag in der Entwicklung der Nationalbewegungen bei den Südslawen im 19. Jh."

9. Juni 2005 Vortrag von Dr. Dorota Mazurczak (Universität Posen/Poznan) über "Deutsch-polnische Beziehungen in der westdeutschen Belletristik 1949-1980"

21. Juni 2005 Vortrag von Dr. Adam Perłakowski (Universität Krakau/Kraków) über "Zwei Staaten eine Chance. Die polnisch-sächsischen Wirtschaftsbeziehungen in der Zeit der Personalunion (1697-1763)"

4. Juli 2005 Jour fixe von Dr. Marek Słoń (Polnische Akademie der Wissenschaften Warschau/Warszawa) über "Mittelalterliche Neustadtgründungen als wirtschaftliche Investition - das Beispiel Göttingen"

23. August 2005 Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats der PHM

24. November 2005 Vortrag von Dr. Wojciech Mrozowicz (Universität Breslau), veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte der Universität Göttingen über "Kult der Heiligen und Politisches Geschehen"

5. Dezember 2005 Vortrag von Prof. Dr. Teresa Borawska (Nikolaus-Kopernikus-Universität Torun) über "Von der Ablehnung bis zur Akzeptanz. Zur Geschichte der Rezeption des Heliozentrismus in Skandinavien"

16. Dezember 2005 Vortrag von Prof. Dr. Albert Kotowski (Universität Bonn), Vorsitzender des Polnischen Wissenschaftsforums in Deutschland e.V., über "Religiöse Symbolik als Mittel der nationalen Selbstbehauptung der Polen im Deutschen Reich (1870-1918)"

12. Januar 2006 Vortrag von Prof. Zdzisław Noga (Kraków/Krakau), veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte der Universität Göttingen über "Die Krakauer Herrschaftselite im Spätmittelalter und in der Frühneuzeit"

19. April 2006 Vortrag von Prof. Dr. Irena Poniatowska (Universität Warschau/Warszawa): "Chopin als Symbol des Nationalen und Universalen in der Musik"

9. Mai 2006 Vortrag von Prof. Dr. Henryk Samsonowicz (Universität Warschau/Warszawa): "Am Anfang der modernen Weltwirtschaft - Mitteleuropa zwischen Ost und West ?"

11. Mai 2006 Vortrag von Anna Aurast M.A. (Universität Hamburg): "Nachbarn als Fremde. Religiöse und ethnische Fremde bei Gallus Anonymus"

18. Mai 2006 Vortrag von Dr. Przemysław Wiszewski (Universität Breslau/Wrocław), veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte der Universität Göttingen über "Zwischen Geschichte und Anthropologie. Die Kultur eines Geschichtsschreibers im 12. Jahrhundert und Probleme mit der Erforschung einer Legende (Galli Anonymi Chronicon, I, 4)"

19. Juni 2006 Vortrag (Jour Fixe) von Milena Slon: Das Glogauer Arzneibuch. Zur schlesischen Medizingeschichte im Spätmittelalter

13. Juli 2006 Vortrag von Prof. Dr. Cezary Król (Polnische Akademie der Wissenschaften: Warschau/Warszawa) - "Das Bild der Deutschen in den polnischen Spielfilmen 1945-1995"

17. August 2006 Sitzung des Wissenschaftlichen Beirats der PHM

28. September 2006 Vortrag von Prof. Dr. Grzegorz Kucharczyk (Polnische Akademie der Wissenschaften - Posen/Poznań): "Frankreich, Deutschland und Polen im politischen Denken von Jacques Bainville"

26. Oktober 2006 Vortrag von Prof. Stefan Kwiatkowski (Szczecin/Stettin), veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte der Universität Göttingen über "Der Krieg und der Frieden im Lichte der Naturrechtslehre des Hoch- und Spätmittelalters"

4. November 2006 Besuch von Prof. Dr. Leszek Kuk, Prorektor der Nikolaus-Kopernikus-Universität in Thorn

9. November 2006 Vortrag von Dr. Andrzej Nieuważny (Nikolaus-Kopernikus-Universität Thorn/Toruń): "Messie ou tyran ? Napoléon et sa légende en Pologne aux XIXe-XX siècles"

30. Nov. – 2. Dez. 2006









Top
Internationales Kolloquium, veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Germania Sacra mit dem Thema "Pfarreien in Mitteleuropa im Mittelalter. Deutschland, Polen, Tschechien und Ungarn im Vergleich"
Foto zum
Internationalen Kolloquium 2006

© MPI für Geschichte, Göttingen