© Max-Planck-Institut für Geschichte, Göttingen